18.05.2009

Informationsstand der Freien Wähler Niederbühl-Förch am 30. Mai

Anlässlich der bisher durchgeführten Wahlveranstaltungen zeigt es sich, dass viele Wähler erhebliche Probleme mit dem doch sehr komplizierten Wahlverfahren und den umfangreichen Papierunterlagen haben. Aus diesem Grunde haben sich die Freien Wähler Niederbühl-Förch dazu entschlossen,

am Samstag, den 30.05.2009, ab 10.00 Uhr,
vor dem Ladengeschäft Elektro-Neudörfer in der Grünewaldstraße,

eine Informationsveranstaltung durchzuführen.

An dem Informationsstand werden die Kandidaten anwesend sein und allen interessierten Wählern das Wahlverfahren selbst sowie die Möglichkeiten des Kumulierens und des Panaschierens erläutern. Selbstverständlich stehen die Kandidaten auch allen Interessierten für Fragen zur Dorf- und Stadtpolitik zur Verfügung.

Die Freien Wähler hoffen, dass sich in lockerer Form – ebenso wie bei den bisher durchgeführten politischen Stammtischen – eine rege Diskussion entwickelt.

Den Freien Wählern ist natürlich klar, dass aufgrund der Finanzlage sicherlich nicht alle Wünsche, die an sie in den letzten Tagen und Wochen herangetragen wurden, umsetzbar sind. Allerdings werden die Freien Wähler sich intensiv mit den Ideen beschäftigen. Wir sind überzeugt, dass einige Punkte mit geringen Kosten zu realisieren sind.

Aktuelle Beiträge

Nachruf Herbert Fraß

Nachruf Herbert Fraß

Ich erfülle die traurige Pflicht und teile unseren Mitgliedern und Freunden mit, dass Herbert Fraß, der langjährige Vorsitzende des Stadtverbandes der Freien Wähler Rastatt e.V., am vergangenen Freitag im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Seit 1989, als er erstmals...

mehr lesen
Hauptversammlung abgesagt

Hauptversammlung abgesagt

Hauptversammlung des Stadtverbandes der Freien Wähler Rastatt e.V. findet nicht statt. Leider muss Corona-bedingt die Hauptversammlung abgesagt werden. Die Abstandsregeln sind für uns vor Ort nicht zu erfüllen. Herbert Köllner Vorsitzender FW-Fraktion

mehr lesen
Schmutzfinken am Werk

Schmutzfinken am Werk

Ob eine Einweg-Verpackungssteuer, wie sie die FW-Stadtrfatsfraktion ins Gespräch gebracht hat, nicht zu mehr Sauberkeit führen könnte?

mehr lesen