Mit den ersten Blüten und den Singvögeln kommen wieder mehr Besucher in die Grünflächen unserer Stadt, um sich an der Natur zu erfreuen.

Nicht alle haben jedoch so viel Anstand, dass sie den hinterlassenen Müll auch wieder mitnehmen. Solche Schmutzfinken sind in der “wärmeren” Jahreszeit fast täglich am 40er Denkmal auf dem Röttererberg zu beobachten. Ärgerlich für alle, die nun mit ihrem Steuergeld den städtischen Reinigungstrupp bezahlen müssen.

Ob eine Einweg-Verpackungssteuer, wie sie die FW-Stadtrfatsfraktion ins Gespräch gebracht hat, nicht zu mehr Sauberkeit führen könnte?

Herbert Köllner
Vorsitzender FW-Fraktion