08.12.2014

Mitgliederversammlung vom 04.12.2014

Herbert Köllner als Vorsitzender bestätigt

Im Mittelpunkt einer Mitgliederversammlung des Stadtverbandes der Freien Wähler in Rastatt stand die Neuwahl des Vorstandes. Die Ergebnisse der Wahlen (alle Wahlgänge einstimmig) bestätigten das bisherige Führungsteam. Herbert Köllner bleibt Stadtverbands-vorsitzender, auch verantwortlich für die Pressearbeit. Herbert Fraß ist wieder sein Stellvertreter. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind: Schatzmeister Klaus Hüttlin, Schriftführer Nikolas Rheinboldt, Digitale Medien Matthias Weyrauch, Kassenprüfer Dr. Christian Meyer und Klaus Schiwek. Laut Satzung gehören die gewählten Stadt- und Kreisräte ebenfalls dem Vorstand an. Als Beisitzer aus den Ortschaftsräten wurden Klaus Föry (Niederbühl-Förch), Rainer Fritz (Ottersdorf), Manuel Schaaf (Plittersdorf), Hilmar Schmauch (Rauental) und Valentin Jung (Wintersdorf) in den Vorstand entsandt.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der alte und neue Vorsitzende Herbert Köllner an das erfolgreiche Abschneiden der FW bei der Kommunalwahl im vergangenen Mai. Er dankte allen Mitgliedern und den Kandidaten für den großen Einsatz. Dieser habe sich gelohnt. Man habe das beste Ergebnis seit Bestehen der Wählervereinigung erzielt. Die FW-Fraktion will sich im Stadtrat weiter für sparsames Haushalten und eine möglichst umfassende Bürgerbeteiligung bei möglichst allen Großprojekten einsetzen.

Aus seiner Arbeit im Kreistag berichtete Kreisrat Arne Pfirrmann. Eine wichtige Investition in die Zukunft seien die Modernisierungsmaßnahmen in den berufsbildenden Schulen, so auch der Durler-Gewerbeschule in Rastatt. Für die wohnortnahe medizinische Versorgung sei die Stärkung des Kreiskrankenhauses Rastatt durch die neue Notaufnahme von besonderer Bedeutung. Die wachsende Zahl von Flüchtlingen, die dem Landkreis zugewiesen werden, brächten ehebliche Kostensteigerungen für den Haushalt des Landkreises, weshalb eine Senkung der Kreisumlage derzeit nicht mehr möglich sei.

Aus den Ortsteilen war übereinstimmend zu hören, dass die Erarbeitung des auf der Klausurtagung vereinbarten Dorfentwicklungskonzeptes auf breite Zustimmung stoße. Dies sei der rote Faden, an dem sich die Entwicklung jedes Teilortes orientieren könne.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder stand am Ende der Veranstaltung. Seit 1989, also seit 25 Jahren, sind Rita Boh, Klaus Föry und Herbert Fraß Mitglieder bei den Freien Wählern. Frau Boh war die erste Frau auf einer Liste der FW in Niederbühl. Helmuth Scharer, für 50 Jahre geehrt, ist seit 1964 dabei und ist somit das dienstälteste Mitglied. Köllner bedankte sich nach seiner Laudatio bei allen Geehrten mit einem Präsent.

Aktuelle Beiträge

Alohra vor dem Aus?

Alohra vor dem Aus?

Aus Sicht der Fraktion der Freien Wähler ist die sofortige Schließung des Hallenbades “Alohra” eine Katastrophe.

mehr lesen
Nachruf Herbert Fraß

Nachruf Herbert Fraß

Ich erfülle die traurige Pflicht und teile unseren Mitgliedern und Freunden mit, dass Herbert Fraß, der langjährige Vorsitzende des Stadtverbandes der Freien Wähler Rastatt e.V., am vergangenen Freitag im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Seit 1989, als er erstmals...

mehr lesen